design

5 Fakten über gutes Webdesign

Warum schön nicht alles ist.

Anja Plank Graphic & Web Designer

Should I stay or should I go?

Der erste Eindruck zählt! Wir alle kennen diesen Satz … und in ihm steckt viel Wahres: Egal ob online oder offline – ein gutes Erscheinungsbild ist wichtig. Laut Studien dauert es in der Regel nur eine zwanzigstel Sekunde, also genauer gesagt 50 Millisekunden, bis der User sein Urteil über eine Website gefällt hat. 94 % des ersten Eindrucks sind dabei auf das Design bezogen. Webdesign hat also einen enormen Einfluss darauf, wie der User eine Marke/ein Unternehmen wahrnimmt und ist entscheidender Faktor für den Erfolg.
Was genau aber zeichnet gutes Webdesign aus? Hier fünf Fakten dazu:

  1. Vertrauen aufbauen - Trust me!

Rund 75 % der User schlussfolgern über die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens anhand des Webdesigns. Eine wichtige Aufgabe des Webdesigns ist es daher, das Vertrauen der User zu gewinnen. Wirkt eine Website nicht seriös, kommt es weder zu einer Leadgenerierung (also zur Kontaktaufnahme) noch zu einem Kaufabschluss. Um das Vertrauen aufzubauen, ist es wichtig, den Content und das Webdesign so einfach wie möglich zu halten, sodass sich jeder User schnell auf der Website zurechtfindet und dort auch wohlfühlt. Was viele dabei unterschätzen: „Einfachheit ist die höchste Form der Vollendung!“, wie es einst Leonardo da Vinci so schön formulierte. Will heißen: Was einfach aussieht, ist keineswegs einfach zu gestalten.

  1. Gefühle wecken - Big Emotions!

Mit großen Bildern, Videos und ausgewählten Farben können beim User Emotionen erzeugt und Gefühle geweckt werden. So verbinden wir z.B. die Farbe Blau mit Seriosität und Vertrauen. Sie kommt daher häufig bei Themen wie Sicherheit/Schutz oder Finanzen zum Einsatz. Rosa hingegen steht für Weiblichkeit und Zartheit; wird folglich mit Vorliebe bei Beautythemen verwendet. Neben Bildern und Farben können auch gute Texte Emotionen auslösen. Die Headlines müssen prägnant und groß sein, damit sie wirken. Der User überfliegt sie meist schnell und liest den dazugehörigen Text erst dann – und wirklich erst dann – wenn die Headline überzeugt und neugierig macht.

  1. Benutzerfreundlichkeit – Make it easy!

Was bringt eine schöne Website, wenn sie nicht funktioniert? Unter uns gesagt … es kostet schon Nerven, wenn man im Netz nicht das findet, wonach man eigentlich sucht, oder? Hier kann gutes Webdesign Abhilfe schaffen: Im Idealfall folgt es klaren Strukturen, punktet mit übersichtlicher Navigation und lässt Dinge weg, die kein Mensch braucht. Das sorgt für eine User-freundliche Nutzbarkeit – in kürzester Zeit erfährt der User, um was es auf der Website geht und wo die gewünschten Informationen zu finden sind. „Form follows function“, lautet die Devise.

  1. Ladezeiten - Need for speed!

Ein häufig unterschätzter, aber durchaus wichtiger Punkt ist die Ladezeit. Lädt eine Website mehr als 3 Sekunden, so ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, dass der User abspringt. Und nicht nur für den User, sondern auch für Google spielt die Ladezeit eine große Rolle und stellt ein wichtiges Qualitätskriterium dar.

  1. SEO – Google is watching you!

Suchmaschinen analysieren Websites nach ihrer Relevanz: Sie platzieren Seiten mit den relevantesten Inhalten an der Spitze der Suchergebnisse – also an oberste Stelle. Neben Inhalt und Ladezeit, dem sogenannten Pagespeed, spielen für ein gutes Ranking auch weitere Kriterien, wie suchmaschinenoptimierte Texte, responsive Webdesign, eine klare Struktur und saubere Programmierung eine wichtige Rolle.

Let’s say it clearly!

Viele Gründe sprechen für eine Investition in gutes Webdesign. Auf fast jeder Werbung finden wir heutzutage die Domain des Werbenden bzw. einen Link oder QR-Code zu weiteren Informationen. Die Website ist also der zentrale Ort, wo sich der Traffic sammelt. Dieser Ort ist entscheidend für den Erfolg der Werbung und somit für den Erfolg des gesamten Unternehmens.

Wie sieht es da bei Ihnen aus? Ihre Website braucht ein neues, überzeugendes Design? Sie planen schon lange einen Relaunch? Dann schreiben Sie uns. Wir beraten Sie gerne unverbindlich.

Succus. blog

Did you acquired a taste? There is more!
Employer Branding:
So gelingt´s (bei uns)!
Der akute Mangel an Fachkräften hat auch die Kommunikationsbranche erfasst. Bei succus. gehen wir andere Wege. Solche, die offenbar ans Ziel führen.
February 21, 2024
Il corpo delle donne e l’intelligenza artificiale
Gli algoritmi di intelligenza artificiale (AI) hanno il compito di decidere quali contenuti amplificare e quali sopprimere.
February 21, 2024
Die Bedeutung des Online-Marketings für Südtiroler Unternehmen
Besonders in einer Region wie Südtirol, die stark von Tourismus und Handel geprägt ist, ist ein gezieltes Online-Marketing essenziell, um potenzielle Kund*innen zu erreichen und mit ihnen zu interagieren.
February 20, 2024
All articles
Blog.
Scroll